FCA (FSA)

 

FCA steht für ‘Financial Conduct Authority‘ und ist eine unabhängige, britische Finanzaufsichtsbehörde, welche die Finanzdienstleistungsindustrie reguliert und kontrolliert. Die FCA muss gegenüber dem britischen Finanzministerium Rechenschaft ablegen und dadurch auch dem britischen Parlament. Sie ist verantwortlich für die Durchsetzung und Definierung von Standards und Richtlininen, um Sicherheit und Vertrauen für den Finanzmarkt und deren Konsumenten zu gewährleisten. 

Die FCA unterliegt dem ‘Financial Services and Markets Act 2000’ (FSMA), welcher die gesetzliche Grundlage für ihre Handlungen bildet, unter Berücksichtigung des “Financial Services Act” von 2012.

Die Vorgängerorganisation (vor dem 01.04.2013) der FCA war die FSA (Financial Services Authority)