Wenn man Geld nach Nigeria überweisen will, muss man gut aufpassen. Banken verlangen grundsätzlich für Auslandsüberweisungen Gebühren. In manchen Fällen, zum Beispiel wenn nicht so viel Geld in ein Land gesendet wird, sind diese Gebühren deutlich höher. Wer nach Nigeria Geld senden will, ist in Gefahr, sehr viel mehr bezahlen zu müssen, als notwendig ist. Wenn Sie also vorhaben, Geld nach Nigeria zu überweisen, um zum Beispiel einen Urlaub dort zu bezahlen, an eine dort ansässige Organisation zu spenden oder an Ihre Familie Geld zu überweisen, ist es ratsam, das beste verfügbare Angebot zu nutzen.

Warum hat Xendpay das beste Angebot für mich?

Aus verschiedenen Gründen. Zum Einen sind die Gebühren von Xendpay niedriger als bei anderen Wettbewerbern. Den Vergleich der Gebühren von Xendpay mit denen anderer Firmen können Sie hier ansehen. Auch die Wechselkurse, die Ihnen Xendpay anbietet, sind deutlich fairer gestaltet als beispielsweise in einer Bank.

Zum Zweiten ist es deutlich angenehmer, via Xendpay Geld nach Nigeria zu senden. Man muss sich nur einmal registrieren, und schon kann man problemlos Überweisungen in viele Länder tätigen. Wenn Sie vorhaben, größere Beträge zu überweisen und dafür Ihre Limits erhöhen wollen, können Sie Ihr Konto kostenlos verifizieren. Ein großer Vorteil von Xendpay ist, dass sie sich nicht den Öffnungszeiten zum Beispiel einer Bank anpassen müssen. Das Online-Überweisungsportal von Xendpay ist jederzeit geöffnet und sie können bequem von zu Hause Ihre Überweisungen aufgeben.

Der dritte Vorteil von Xendpay, gerade gegenüber anderen Anbietern aus dem Internet, ist der Aspekt der Sicherheit. Xendpay wird als britischer Finanzdienstleister von der FCA (früher FSA) kontrolliert, was die Sicherheit Ihrer Daten und Ihres Geldes garantiert.

Also, registrieren Sie sich und senden Geld mit Xendpay ins Ausland.